Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Volksinitiative für eine starke Pflege

Die Pflege steht unter Druck. Personal und Finanzen sind knapp. Wenn sich nichts ändert, werden in naher Zukunft ausgebildete Pflegefachpersonen fehlen. Mit einem JA zur Volksinitiative für eine starke Pflege stellen Sie die Pflegeversorgung langfristig sicher.

Was will die Initiative?
Am 27. April 2016 ist der Nationalrat nicht auf die Parlamentarische Initiative „Gesetzliche Anerkennung der Verantwortung der Pflege“ eingetreten. Deshalb lanciert der Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK die eidgenössische Volksinitiative für eine starke Pflege.

Eine Pflege mit Zukunft - ausreichende Pflegeversorgung:
Der Mangel an Fachpersonal gefährdet die Sicherheit des Patienten. Deshalb werden Bund und Kantone in einem neuen Verfassungsartikel verpflichtet, für eine ausreichende, allen zugängliche Pflege von hoher Qualität zu sorgen. Was auch bedeutet, dass genügend diplomierte Pflegefachpersonen für den zunehmenden Bedarf zur Verfügung stehen müssen.

Wirksame Massnahmen gegen den Fachkräftemangel:
Nach Annahme des Volksbegehrens müssen wirksame Massnahmen zur Behebung des Mangels an diplomierten Pflegefachpersonen ergriffen werden. Geregelt werden soll auch, welche Pflegeleistungen Pflegefachpersonen in eigener Verantwortung und welche sie auf ärztliche Anordnung erbringen.

Ein attraktiver Pflegeberuf:
Ein Ziel der Volksinitiative ist es, den Pflegeberuf aufzuwerten. Zu attraktiven Arbeitsbedingungen gehören faire Löhne - auch während der langen Ausbildungszeit, sowie familienfreundliche Rahmenbedingungen, mehr Entscheidungsbefugnis sowie bessere Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten.

Hier findest du weitere Informationen.

Unterstütze diese Kampagne mit deiner Unterschrift.